Flashback April ’17

Flashback April 2017

Ihr Lieben, ich wurde mehrfach darauf angesprochen und nun habt ihr den Salat. Ich eröffne heute die Flashback-Reihe. Diese wird 1x monatlich als Rückblick erscheinen. Hier gibt es dann einen Überblick über alles, was ich immer gefragt werde. Egal welche Netflix-Serie ich geschaut habe, wie oft ich im Kino war, welche Bloggerin mir im Gedächtnis blieb, was gar nicht so geil war, wohin ich gereist bin und was ich erlebt habe, alles zusammengefasst hier für Euch.

 

TRAVEL

Der wichtigste Punkt des Monats war Ostern, denn mein Geburtstag fiel auf Ostermontag. Ich bin ein paar Tage an die Ostsee gefahren und habe frische Meeresluft eingeatmet. Auch wenn es mich innerlich ankotzte, dass niemand meiner „Freunde“ für mich Zeit hatte, lies ich mich nicht abbringen von hier zu verschwinden. Zwischen Baustellenlärm, Großstadt und sonstigen nervenden Dingen musste einfach mal die Ruhe her. Gern hätte ich die Erinnerungen mit jemanden geteilt, aber so spielt das Leben. Ich hatte trotzdem eine sehr tolle, wenn auch kurze, Zeit an der Ostsee. In welchem Hotel ich unterkam und viele Bilder findet ihr im Travel Diary.

Ostsee Kurztrip

 

INTERIOR

Dann habe ich einiges in der Wohnung verändert, das ist ein fortlaufender Prozess, da ich irgendwie seit Monaten immer etwas neues brauche, aber so wird die Wohnung immer gemütlicher. So habe ich die Wohnzimmerwand in der gleichen Farbe wie die Schlafzimmerwand gestrichen: Dunkelgrau. Ich mag es, Lina hat so eine tolle Wand in Betonoptik, die mich inspirierte. Allerdings ist das Ganze auf Raufaser eher schwierig umzusetzen, daher gab es die Farbe direkt auf die Wand ohne viel Chi Chi.

Der Outdoorbereich meiner Wohnung alias Balkon wurde mit den ersten Pflanzen, Kräutern und Lichterketten bestückt. Ich warte jetzt also auf den Sommer. ❤

 

SOCIAL MEDIA

Ebenfalls im April habe ich mich etwas mehr mit Pinterest beschäftigt, einige Inspirationen gefunden, aber auch selbst Pins/Bilder hinzugefügt. Ich bin gespannt wohin dies noch führt. Gern könnt ihr mir folgen. 🙂

Bei Spotify hatte ich das Bedürfnis eine „Früher“ Playlist zu erstellen. In dieser gibt es neben richtigen Hip Hop Klassikern (Nelly, Eminem, Busta Rhymes), Rock-Hits (Sum 41, Linkin Park, Papa Roach), Dance-Hymnen (Flat Eric!) auch einige Popsongs, die ich in meinem damaligen Kinderzimmer springend auf meinem Bett in die Welt geschrien habe. Die Liste wird immer erweitert, wenn mir ein Song noch einfällt. Ein schöner bunter Mix von damals eben. Ich habe zwei Links für Euch: Webplayer & Spotify-App. Vielleicht habt ihr ja genauso viel Spaß wie ich beim Durchhören. 😀

 

COUPONING

Ich habe tatsächlich angefangen mich mit dem Thema Couponing zu beschäftigen, nicht weil es mir finanziell schlecht geht, eher weil es mich fasziniert. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wir sehr ihr damit sparen könnt. Die ersten kleinen Erfolge habe ich bereits gemacht.

 

EVENTS

Street Food Markt Leipzig
Street Food Markt Leipzig

Ein richtig cooles Event war der Street Food Markt vergangenen Monat. Im Vergleich zum letzten Jahr um einiges verbessert, aber nach meinem Empfinden noch etwas zu sehr eingeengt. Die Stimmung war super und die Auswahl sehr groß. So gab es Pulled Pork Sandwich, Korea Burger, Baumstriezel,  Poffertjes, Burritos und jede Menge mehr für uns. Lecker!

Dann wollte ich eigentlich noch zum Blogs im Osten Event, welches von Melanie und Mister Matthew in Dresden organisiert wird. Leider habe ich es dann doch zeitlich nicht geschafft. Allerdings wette ich, das alle Teilnehmer einen super Tag hatten und ich freue mich, wenn das nächste Event ansteht!

 

Guardians of the Galaxy / Foto: © Walt Disney Studios
Guardians of the Galaxy / Foto: © Walt Disney Studios/Marvel

FILME

  • In der Sneak habe ich „Chips“ (mit Michael Pena und Dex Shepard) gesehen und für ganz witzig (mit dem Hang zum Unter der Gürtellinie Humor) empfunden. Der Film ist eine Wiederauflage der gleichnamigen 70er-Jahre-Serie.  – Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sternen.
  • Voller Vorfreude zog es mich zu „Fast & Furious 8“ (mit Vin Diesel, Dwayne Johnson, Charlize Theron) ins Kino. Ich war vorab etwas unsicher, was soll nach Teil 7 schon noch passieren? Aber ich wurde positiv überrascht. Sicher gibt es im Film jede Menge Testosteron und das ein oder andere Klischee, aber das war überwiegend in der Reihe so. Der neue Teil für mich persönlich nicht der beste der Reihe, aber weitaus auch nicht der schlechteste. – Meine Bewertung 4 von 5 Sternen.
  • Mit Mutti ging es für mich dann in „Ghost in the Shell“ (mit Scarlett Johansson). Ich war sofort im Film und komplett in einer anderen Welt. Starke Parallelen zur Serie, die technisch wirklich gut umgesetzt wurden. Scarlett gefällt mir auch einfach mehr in solchen Superhelden Rollen. 😉 – Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen.
  • Und dann war es so weit. Direkt am Starttermin ging es mit der Crowd zu „Guardians of the Galaxy 2“. Vorab habe ich wirklich jeden Trailer gefeiert und war so gespannt. Dann war es soweit! Ich fand den Film erneut sehr gelungen, für Marvel Fans dürfte einiges dabei gewesen sein. Und in Groot sind ja mittlerweile alle verliebt. Oder? 🙂 – Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sternen.

 

KÜCHENSCHLACHT MIT LEIPZIGER BLOGGER

Im TV habe ich eine Woche lang die Küchenschlacht nach geschaut, da der Leipziger Blogger Daniel mit dabei war uns sich wirklich gut geschlagen hat. Gratulation nochmal! 🙂

 

SERIEN

Auch in Sachen Serien lief einiges, das Wetter half einen ja ganz gut dabei die Beziehung mit Netflix und Amazon Prime Video zu pflegen.

Ziemlich zu Beginn des Monats begann ich mit „Tote Mädchen lügen nicht“ (Netflix), auch bekannt unter #13reasonswhy.  Es gibt geteilte Meinung über diese Serie, ich muss sagen mich hat sie total geflasht. Sie basiert auf den gleichnamigen Roman von Jay Asher. Es gibt wenige Serien die mich im Nachhinein so lange beschäftigen. Vielleicht weil ich mich ganz gut in die Protagonistin Hanna hineinversetzen kann. Das Gute: Staffel 2 ist bereits vom Streaminganbieter angekündigt.

Dann stellte Netflix die Serie „Girlboss“ online, die Staffel war schnell durchgeguckt, einzelne Folgen waren nur 20-30 Minuten lang. Ganz gut umgesetzt, allerdings hatte ich irgendwie mehr erwartet. Bin gespannt, ob es hier noch weitere Staffeln gibt.

Auf Empfehlung von meinem Freund Martin habe ich mir dann Staffel 1 von „Unreal“ (Amazon) angesehen. Diese Serie zeigt die Machenschaften und Intrigen der Producer hinter der Sendung „Der Bachelor“.  Ganz unterhaltsam, allerdings frage ich mich wie man damit die bisher drei Staffeln füllen konnte.

 

Das war es mit dem ersten Flashback, die Reihe wird sich sicher weiterentwickeln. Wenn Ihr Hinweise oder Wünsche habt, immer her damit! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s