Der Countdown läuft.

Yeah! Bald ist es so weit und ich bin langsam aber sicher voller Tatendrang.

Ich beginne mein Training wieder mit Jillian Michaels „30 Day Shred“, einen „Erlebnisbericht“ gibt es hier im Blog. Das Programm ist auch super für Einsteiger geeignet. 30 Tage am Stück jeweils 30 Minuten Training aus Kraft, Cardio und Abs (Bauchmuskeln).

Kurz vor dem ersten Training nehme ich meine Maße auf (Gewicht und die Umfänge, von z.B. von Arm, Brust, Hüfte, Taille, Wade, Oberschenkel), so sieht man auch seine Erfolge viel besser. 😉

Um Euch gleich mal etwas Wind aus den Segeln zu nehmen: Ich nehmt natürlich nicht 10 kg in 30 Tagen ab. Das wäre auch ziemlich strange. Ich habe im letzten Jahr in den 30 Tagen knapp 2 kg abgenommen, was völlig okay ist, denn im gleichen Atemzug wurden Muskeln aufgebaut. Beim Umfang sieht man aber um einiges besser, was erreicht wird.

Da es immer wieder zu fragen kommt, liste ich euch gern auf was ihr fürs Training benötigt:

– „30 Day Shred“ DVD von Jillian Michaels (gibt es hier)

– Sportklamotten sind von Vorteil (Sport-BH, Shirt, Shorts, Schuhe)

– Sportmatte, falls ihr auf härteren Böden trainiert (Ich habe diese)

– Hanteln, 2 Stück – Gewicht zw. 1,5 kg bis 2,0 kg (Ich trainiere mit 2,0 kg)

– Motivation

Jetzt eine Woche vor Trainingsbeginn, versuche ich langsam wieder rein zukommen in dem ich ein bisschen laufen gehe. Ich hoffe das Wetter lässt es auch zu.

Natürlich erreicht ihr eure Ziele nicht nur mit Sport, die Ernährung ist wichtig. Ich orientiere mich an der Low Carb Ernährung. Ich muss dazu sagen, dass mich diese Ernährung ziemlich fordert. Ich hasse Grünzeug und lebe ungesund. – Jahhhaaaa! – Aber ich verstehe, dass es dazu gehört und esse seitdem viel bewusster. Ich kaufe mir nicht aus Gewohnheit, dass was ich immer kaufe, nein ich nehme mir im Laden Zeit und und sehe mir die Inhaltsstoffe an. Was am Anfang ziemlich lästig klingt, wird irgendwann normal. Machen andere ja auch so. 😉

Des Weiteren benutze ich im Smartphone-Universum diverse Apps. Natürlich zeichnet Runtastic meine Aktivitäten auch neben dem Training auf. Also z.B. Das Joggen, Rad fahren oder Inline-Skaten. Meine Ernährung beobachte ich mit My Fitness Pal, hier kann Runtastic übrigens verknüpft werden. In der App wird jeder Verzehr einfach eingegeben, viele Produkte sind in der Datenbank, wenn nicht kann man diese auch via Barcode einscannen. Man sieht wie viel Kalorien man zu sich nehmen sollte und auch tatsächlich zu sich nimmt. Der Sport verbrennt Kalorien und somit darf auch mal über den Schnitt gegessen werden. Für alle die jetzt denken: Oh Gott Kalorien zählen. Es ist wichtig genügend und ausreichend zu essen! Die App warnt nach jeden Tagesabschluss, wenn man zu wenig gegessen hat! (Super!) Außerdem zeigt sie die Verteilung von Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate an. Eine super Alltagsbegleitung.

Wenn ihr Fragen habt, fragt mich gern. Ich versuche sie gern zu beantworten 🙂

Hierfür könnt ihr gerne kommentieren, mich antwittern oder ähnliches.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s